Disenchantment Wiki
Advertisement

Das einsame Herz ist ein Jäger ist die vierte Folge von Staffel 1, Teil 2 der Disenchantment-Serie. Es ist die vierzehnte Episode insgesamt. Die Premiere fand am 20. September 2019 statt.

Synopsis[]

Bean träumt von ihrer Mutter und findet mystische maruvische Symbole rund um das Schloss. Er fällt auf einen Wald Selkie namens Ursula, der während der Jagd im verzauberten Wald.

Handlug[]

Bean schläft in ihrem Schlafzimmer, als sich plötzlich ein Fenster öffnet und ihre Mutter Dagmar den Raum betritt. Sie sagt ihr, sie solle die Musikbox überprüfen, die sie Bean als Baby gegeben habe. Dagmar beginnt dann wegzuschwimmen und Bean erwacht aus ihrem Traum, sie schaut über ihr Zimmer und da ist die Musikbox. Sobald es geöffnet ist, dreht sich eine Figur von Dagmar, die Baby Bean trägt, um, begleitet von einer einfachen, aber schönen Melodie.

[1] Elfo nimmt Bean und Luci mit in das neue Elfenviertel im Traumland, wo nun alle Elfen leben. Nach einer Begegnung mit drei Trickster-Elfen findet die Gruppe Kissy, Elfos alte Freundin. Als sie erfährt, dass sie auf böse Jungs steht, macht Luci sie an und bittet sie um ein Date, sehr zum Leidwesen von Elfo.

Zog betritt den Zauberwald, wo ein Versuch, ein Reh zu jagen, erfolglos ist, da er seine Krone verliert. Als er weitergeht, findet er einen Bären, der in einem Fluss angelt, nur um sich zu häuten und in eine Frau zu verwandeln. Zog trifft den Fisch versehentlich mit einem Armbrustbolzen und die Bärenfrau findet ihn: die beiden beginnen zu kämpfen, aber sie verlieben sich plötzlich ineinander. Die Bärenfrau stellt sich als Ursula vor, eine Waldselke, und Zog lädt sie ins Schloss ein.

Nach einem weiteren Traum über ihre Mutter geht Bean zu Zog, um mit ihm zu sprechen, aber Zog offenbart, dass er in Ursula verliebt ist und wirft Dagmars Porträt in den Schornstein. Als Zog geht, bemerkt Bean, dass genau an der Stelle, wo das Porträt war, etwas auf Maruwisch geschrieben steht, und erkennt, dass etwas versteckt ist.

An diesem Abend, während des Banketts, fällt Ursula mit ihren nicht vorhandenen Manieren (negativ) auf, aber den König scheint das nicht zu interessieren, da er in Ursula vernarrt ist. Bean spricht mit Ursula, die ihr beibringt, sich mit dem Rücken an einer Säule zu kratzen. Als sie das später tut, findet sie ein verdecktes Maruvianisches Siegel (wie das, das hinter dem Porträt ihrer Mutter versteckt war) und beginnt, den Pfeilen zu folgen. Elfo findet Luci und Kissy beim Herumhängen und unterbricht später ihren Tanz, um Luci zu vertreiben und ihn zu warnen, dass Kissy wirklich nicht an ihm interessiert ist.

Am nächsten Tag, nach einer Nacht mit heftigem Sex, bemerkt Zog, dass Ursula sich nach dem Wald sehnt, und sie erwähnt, dass sie sich ohne ihr Bärenfell nicht in einen Bären zurückverwandeln kann: Um zu versuchen, sie im Palast zu halten, beschließt Zog, das Fell zu verstecken, und Bean erwischt ihn auf frischer Tat. Bean stellt ihren Vater zur Rede, aber er antwortet, dass Ursula die erste Frau ist, für die er seit Jahren etwas Großes empfindet, und dass er es tut, weil es der einzige Weg ist, um sicherzustellen, dass sie bleibt.

In der Stadt zeigt Luci Elfo ein Set von Wurfsternen, die er für Kissy gekauft hat, aber dann unterbricht sie sie und sagt beiden, dass sie nie in Luci verliebt war - sie liebt eigentlich nur sich selbst. Luci gibt niedergeschlagen zu, dass Elfo recht hatte, und Elfo umarmt ihn.

Zog sieht nach Ursula und merkt, dass sie nicht glücklich ist, da sie sich nicht an das Leben als Mensch in einem Schloss anpassen kann, also beschließt er, aufzugeben und ihr das Bärenfell zurückzugeben. Ursula geht, und Zog beschließt, dass sie wenigstens glücklich sein kann, das ist es also.

Beans fortgesetzte Untersuchung der Siegel führt sie zu einer kleinen versteckten Tür, die in einen Durchgang führt: während sie drinnen ist, brennt ihre Fackel ab und sie beginnt, die Musik aus ihrer Spieluhr zu hören, was sie dazu veranlasst, wegzulaufen und ihre Spieluhr zu zerbrechen und wegzuwerfen.

Am nächsten Morgen ist die Spieluhr wieder zusammen und in ihrem Zimmer.

Advertisement